Hong Kong ist eine Reise wert

Juli 2017 Celia Chiu aus Hong Kong
Celia Chiu aus Hong Kong

BINDER Reisetipp: Hong Kong

Sind Sie noch auf der Suche nach einer Inspiration für Ihren nächsten Reistrip? Warum besuchen Sie dann nicht einfach einmal Hong Kong? Unsere Mitarbeiterin Celia Chiu aus Hong Kong sagt Ihnen, warum Hong Kong unbedingt eine Reise wert ist.

 

 

Hong Kong ist eine faszinierende Stadt der Gegensätze, wo an jeder Ecke Moderne und Tradition aufeinander treffen. Modernste Wolkenkratzer schmiegen sich an grüne Berghänge, dazwischen sind liebevoll erhaltene Tempel zu bewundern. Hong Kong verbindet auf einzigartige Weise Kultur und Kulturerbe, ist aber gleichzeitig eine kosmopolitische Stadt mit einer ganz eigenen Dynamik.

Die reiche Vergangenheit der Stadt ist einer der aufregendsten Aspekte bei einer Reise nach Hong Kong. Besucher können eine Vielzahl an Denkmälern, historischen Stätten und Museen besuchen. Auch kulturell hat diese dynamische Stadt einiges zu bieten. An jedem Tag des Jahres bietet Hong Kong ein großes Unterhaltungsspektrum an Kunst, Musik, Festen, Theater und Veranstaltungen für die ganze Familie.

 

Das sollten Sie gesehen haben:

Die Hong Kong Tsing Ma Brücke ist eine architektonische Großleistung. Die zweistöckige Brücke ist 41 Meter (135 Fuß) breit und hat eine Gesamtlänge von rund 2,2 Kilometern. Die größte Spannweite beträgt 1.377 Meter (4.518 Fuß). Sie zählt zu einer der längsten Hängebrücken der Welt und ist aktuell die weltweit längste Hängebrücke, die auch in der Lage ist, Züge zu tragen. Sie wurde errichtet, um den Flughafen Hong Kong auf der Insel Lantau (der übrigens als eines der zehn größten Bauprojekte weltweit gilt) mit dem restlichen Hong Kong zu verbinden.

 

Pferderennen: Durch seine 150-jährige Zugehörigkeit (bis 1997) zu Großbritannien kann es kaum überraschen, dass sich in Hong Kong ein ausgeprägtes Interesse für den Pferderennsport entwickelt hat. Sehr sehenswert sind die Rennen in Happy Valley oder Sha Tin. Auf beiden Rennbahnen werden rund 700 Galopprennen im Jahr veranstaltet.

Festivals: In Hong Kong ist immer etwas los. Wunderschön anzusehen ist das Dragon Boat Festival mit der bunten Drachenboot-Regatta, das alljährlich auf den fünften Tag des fünften Monats fällt. Das Drachenbootfest zählt neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu einem der drei wichtigsten Feste in Hong Kong. Das uralte Festival hat sich mittlerweile zu einer der größten Partys der Welt entwickelt. Die Einheimischen glauben, dass erst danach der Sommer richtig startet. Traditionell werden an diesem Tag Reisbällchen, sogenannte Zongzi, gegessen.

 

Victoria Peak und Peak Tramway: Nicht nur der Victoria Peak, der bekannteste Berg Hong Kongs, mit seiner spektakulären Aussicht ist ein absolutes Muss für jeden Hong Kong-Reisenden – auch die Fahrt dahin ist bereits atemberaubend. Hoch geht es mit der Peak Tram, der längsten Seilbahn der Welt. 1888 wurde sie in Betrieb genommen, ursprünglich ausschließlich genutzt vom Gouverneur der Kronkolonie Hong Kong und den Anwohnern von Victoria Peak. Heute fahren jährlich vier Millionen Fahrgäste mit der Peak Tram. Die Bahn fährt täglich ab der Haltestelle Garden Road zwischen 7 und 24 Uhr alle zehn bis 15 Minuten zum Gipfel.

 

Kulinarisches: Chinesisches Barbecue, Dim Sum, regionale Köstlichkeiten und leckere Süßspeisen – auch Feinschmecker kommen in Hong Kong voll und ganz auf ihre Kosten. Die Snacks werden üblicherweise an Straßenständen oder in Restaurants verkauft, das Angebot ist gewaltig. Wer Hong Kong besucht, sollte unbedingt die weltberühmten Egg Tarts - also eine Pastetenkruste, die mit gebackener Eiercreme gefüllt ist - probieren. Absolut empfehlenswert!