Aufgabenstellung:

  • Qualitätskontrolle Trockenmittel
  • Prüfung nach DIN-55473
  • Prüfung der Aufnahmekapazität von Trockenmittelgranulaten wie Tonerde, Silicagel und Molekularsieb
  • Homogene Temperaturbedingungen am gesamten Prüfgut
  • Einfache Bedienung


BINDER Lösungen:

  • Konstantklimaschrank KBF
  • APT.lineTM Vorwärmkammertechnologie
  • kapazitive Feuchtesensor mit Dampfbefeuchtung
  • präzise Befeuchtung
  • regulierbare Feuchteregelung

 

Bei seemäßiger Verpackung, im Container in der Autoindustrie, bei Elektrogeräten, Medikamenten oder Schuhen – überall dort, wo Produkte, Verpackungen oder Ware transportiert oder gelagert werden, kommen Trockenmittel zum Einsatz, um die wertvollen Güter wirksam vor schädlicher Feuchtigkeit zu schützen. Denn durch das Mikroklima innerhalb geschlossener oder hermetisch dichter Räume können die darin lebenden Mikroorganismen den Raum selbst und auch die darin befindlichen Gegenstände beschädigen oder sie sogar zerstören. Für ihren Stoffwechsel benötigen diese Mikroorganismen jedoch Feuchtigkeit. Hier setzt ein Trockenmittel an: Wird dem Raum oder Behälter durch ein Trockenmittel genug Feuchtigkeit entzogen, können diese Mikroorganismen, wie z.B. Pilze, nicht überleben.

 

Die Tropack Packmittel GmbH hat sich als führender Hersteller auf die Produktion von Trockenmitteln für vielfältige Anwendungsgebiete spezialisiert. Die Produkte werden ausschließlich am Stammsitz in Lahnau produziert. Tropack bietet neben einem breiten Sortiment an Trockenmittelbeutel mit hochaktiven TROPAgel-Trockenmitteln auch eine Vielzahl weiterer verwandter Produkte von Sperrschichtfolie über Feuchtigkeitsindikatoren bis hin zu Packhilfsmitteln an. Die Trockenbeutel werden mit weißem Kieselgel in unterschiedlichen Formen, je nach Anwendungsfall kugelförmig oder mit feiner Körnung, abgefüllt. Das Kieselgel, auch Silicagel genannt, wird chemisch hergestellt. Dabei versetzt man Schwefelsäure mit Wasserglas, einem glasartigen Pulver aus Carbonat und Quarzsand. Es entsteht eine gelartige Masse, die im Anschluss getrocknet und gesiebt wird. Die einzelnen Teilchen sind extrem porös, sie haben viele kleine Tunnel im Inneren, die die Feuchtigkeit aufsaugen wie ein Schwamm. Die Trockenmittelbeutel haben dadurch eine enorme Saugkraft. 

 

Da die Trockenmittel nicht immer gleich viel Feuchtigkeit aufnehmen, lässt Tropack Proben jeder Lieferung im Labor untersuchen. Das Unternehmen setzt zur Prüfung der Aufnahmekapazität von Trockenmittelgranulaten wie Tonerde, Silicagel und Molekularsieb einen Konstantklimaschrank von BINDER der Serie KBF ein. Die Prüfung erfolgt gemäß DIN-55473 der technischen Lieferbedingungen für Trockenmittelbeutel. Die Aufnahmefähigkeit entscheidet, mit wie viel Gramm ein Beutel befüllt wird. „Nach Ermittlung der Aufnahmefähigkeit des Materials wird die konkrete Füllmenge je Trockenmitteleinheit bestimmt. Das Material muss nach DIN-55473 je Einheit mindestens 6g Wasserdampf aufnehmen können“, sagt Heiner Siering, QS/AV und Qualitätsbeauftragter bei Tropack.

 

Die Trockenmittelgranulate werden im Konstantklimaschrank bei 40 Prozent r.F. und 23 °C auf ihre Absorptionsfähigkeit überprüft. „Wichtig waren für uns die überschaubare Handhabung des Gerätes und langfristig konstante Temperatur- und Feuchtewerte", sagt Heiner Siering, „diese Anforderungen erfüllt der Konstantklimaschrank von BINDER in vollstem Maße“. Durch die innovative APT.lineTM Vorwärmkammertechnologie des Gerätes sind homogene Klimabedingungen am gesamten Prüfgut garantiert, auch bei voller Beladung. Der kapazitive Feuchtesensor mit Dampfbefeuchtung sorgt für eine präzise Befeuchtung und fein regulierbare Feuchteregelung. Die Trockenmittelbeutel können übrigens auch im Alltag hilfreich eingesetzt werden: Beim Handy mit Wasserschaden, muffig-feuchten Sporttaschen, beschlagenen Autoscheiben und als Oxidationsschutz in der Schmuckschatulle oder im Werkzeugkasten.

Wichtig waren für uns die überschaubare Handhabung des Gerätes und langfristig konstante Temperatur- und Feuchtewerte

Heiner Siering

TROPACK Packmittel GmbH

Wichtige Merkmale

Wichtige Merkmale:

  • Temperaturbereich 0 °C bis 70 °C
  • Feuchtebereich 10 % r.F. bis 80 % r.F.
  • APT.lineTM Vorwärmekammertechnologie
  • Controller mit Zeitabschnittprogrammierung
  • Dichtschließende Innentür aus Sicherheitsglas (ESG)
  • Einschubgitter aus Edelstahl
  • Durchführung mit Silikonstopfen
  • Verfügbare Größen: 115, 240, 720, 1020 Liter

 

Download Case Study