Immer mehr Hersteller greifen auf BINDER zurück

Saubere und gute Cannabis-Produkte stammen häufig aus einem BINDER-Schrank

 

Cannabis ist momentan in aller Munde. Viele Menschen sprechen sich auch  für eine komplette Legalisierung in Deutschland aus, doch bisher ist das Cannabis-Produkt hierzulande nur für medizinische Zwecke erlaubt. In den USA ist man schon einen Schritt weiter: Hier kann Cannabis in zwölf Bundesstaaten auch als Rauschmittel von Personen im Alter ab 21 Jahren verwendet worden. In den Staaten Colorado und Kalifornien wird beispielsweise schon sehr offen mit dem Gebrauch von Cannabis, auch als Rauschmittel, umgegangen. Hier gibt es Geschäfte, die sieben Tage die Woche geöffnet haben und die dem Kunden das gewünschte Produkt sogar nach Hause liefern.

 

Die momentane Entwicklung ist die, dass der Cannabis-Markt in den USA wie auch in Deutschland weiter wächst. Doch nicht alle Cannabis-Produkte sind auch wirklich empfehlenswert, so gab es in den USA bereits einige Todesfälle durch E-Zigaretten mit Cannabis-Liquid.

 

Daher ist es umso wichtiger zu wissen: Woher stammt mein Cannabis-Produkt, wird es sicher hergestellt und wird auch dessen Qualität getestet? Und hier kommt BINDER aus Tuttlingen einmal mehr ins Spiel: Das Unternehmen bietet nämlich die ideale Lösung zur Gewinnung von Cannabis-Extrakt mit Hilfe eines explosionssicheren Vakuumtrockenschrankes. Das ist bislang auch der einzige auf dem Markt  dieser Art, der bewiesenermaßen explosionssicher ist.

 

In den USA, in denen die Regularien auf dem Cannabis-Markt mittlerweile  strenger werden  und auch die Produkte immer öfter auf ihre Qualität getestet werden, greifen die Kunden daher verstärkt auf den Qualitätsschrank von BINDER zurück. Damit erfüllen sie alle Standards und weitere kommende Regularien, die in naher Zukunft erwartet werden. Das heißt, der BINDER-Schrank wird nicht nur für die Gewinnung von absolut reinem Cannabis-Extrakt eingesetzt, auch für die Qualitätssicherung. Und das immer mehr!

 

Auch der deutsche Markt für Cannabis wächst. Allerdings wird Cannabis hier wie schon erwähnt nur für medizinische Zwecke angebaut und eingesetzt, alles andere ist illegal. Doch auch hier werden die BINDER-Schränke nachgefragt.

Warum? Weil dem medizinischen Cannabis viele positive Effekte zugesprochen werden und es sogar bei Krebs, starken Schmerzen und Multipler Sklerose helfen soll. Und die Hersteller immer mehr darauf achten, wie sie Cannabis-Produkte herstellen und mit welchem Equipment. Denn wer Cannabis-Produkte herstellt, hat eine hohe Verantwortung, da sie oftmals gerade bei schwerkranken Menschen eingesetzt werden.

 

 

Fragen Sie jetzt unverbindlich den passenden BINDER-Vakuumtrockenschrank an.