BINDER nutzt Vakuum-Technik gezielt für spezielle Anwendungen

16 Rösser im Kampf gegen Vakuum

 

Otto von Guericke, auch Meister der Leere genannt, betritt im 17. Jahrhundert den Marktplatz von Magdeburg. Bekannt für seine theaterreifen Auftritte, lässt der Naturwissenschaftler je 8 Kaltblüter einspannen und in einem Versuch gegeneinander antreten. Das Spektakel beginnt als die Rösser versuchen, zwei Hälften einer Metallkugel, denen zuvor die Luft entzogen und zwischen ihnen befestigt wurden, auseinanderzureißen. Unter Hochspannung beobachtet das Publikum das Kräftemessen. Es erwartet, dass die Halbkugeln unter den brachialen Kräften der Pferde nachgeben. Doch die Differenz des Luftdrucks zwischen außen und innen ist immens. Die luftleeren Metallteile werden vom äußeren Luftdruck so stark zusammengepresst, dass sich diese nicht voneinander trennen lassen. Der Versuch, bekannt als Magdeburger Halbkugel, ist geglückt. Fortan ist Guerickes Erkenntnis bei Ingenieuren der nachfolgenden Generationen von großem Interesse und Vakuum findet in vielen technischen Prozessen Anwendung. Die Methode kommt heute in vielfältiger Weise zum Einsatz. Wissenschaft, Automation, Chemie- und Pharmaindustrie, Maschinenbau, Medizintechnik bis zur Weltraumtechnologie wissen um die Kräfte und Möglichkeiten von Vakuum.

 

Auch BINDER nutzt Vakuum-Technik für seine Zwecke und setzt diese gezielt für spezielle Anwendungsgebiete ein. Eigens für die schonende und sichere Trocknung von hochsensiblen Stoffen oder leicht entflammbaren Materialien entwickelt, führt BINDER zwei verschiedene Varianten an Vakuumtrockenschränken im Programm. Während die Serie VD für anspruchsvolle Trocknungsprozesse geeignet ist, liefert die Serie VDL ein explosionsgeschütztes Sicherheitskonzept entsprechend der europäischen ATEX-Norm.

 

Die Vakuumtrockenschränke sind modular aufgebaut und können zu einem Komplettsystem, bestehend aus Modul und Vakuumpumpe, zusammengeführt werden. Die Pumpe entzieht dabei dem abgedichteten Innenraum Materie. Durch die Absenkung des Drucks in der Kammer entsteht annähernd ein Vakuum. Dadurch wird der Siedepunkt von Materialien heruntergesetzt und Trocknungsprozesse können schonend und sicher durchgeführt werden. Die Vakuumtrockenschränke unterscheiden sich in ihrem Sicherheitskonzept.

 

Alle Informationen zu unseren Vakuumtrockenschränken finden Sie unter: