Wechselklimaschrank mit Drucklufttrocknung

März 2016 Drucklufttrockner der Serien MKF und MKFT

Weitere Größen mit geregelter Drucklufttrocknung zur Erfüllung der Automobilnormen

 

Die BINDER GmbH erweitert ihr Produktangebot bei Umweltsimulationsschränken zur Durchführung von Materialbelastungsprüfungen. Alle Wechselklimaschränke der Serien MKF und MKFT sind ab sofort optional mit der Funktion der geregelten Drucklufttrocknung zur Erfüllung der von der Automobilindustrie geforderten Normen erhältlich.

 

 

Tuttlingen: In der modernen Automobilindustrie begleiten Normen und standardisierte Prüfvorschriften zur Sicherheits- und Qualitätskontrolle den gesamten Produktionsprozess.  Um die Beständigkeit und Belastbarkeit von Formteilen und Materialien gegenüber Witterungseinflüssen, Temperatur und Temperaturwechsel zu ermitteln, werden die Fahrzeugteile anspruchsvollen Belastungstests unterzogen. Die BINDER GmbH, der weltweit größte Spezialist für Simulationsschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor, hat nun das Produktangebot bei Umweltsimulationsschränken zur Durchführung von Materialbelastungsprüfungen erweitert. Alle Klimaschränke der Serien MKF und MKFT sind ab sofort optional mit der Funktion der geregelten Drucklufttrocknung zur Erfüllung der von der Automobilindustrie geforderten Normen erhältlich. Auch schwierige Prüfszenarien wie beispielsweise die sogenannten VW-Normen PV 2005 sowie PV 1200 für zyklische Klimawechseltests können problemlos abgefahren werden. Diese beschleunigten Kurzzeittests mit Zeitrafferwirkung beurteilen das Verhalten der Prüfteile hinsichtlich Verformung, Ablösung und Rissbildung bei Temperatur- und Feuchtewechsel. Ebenso kann die von BMW geforderte Prüfnorm PR 308.2 zur klimatischen Prüfung von Klebeverbindungen an Ausstattungsteilen ohne Schwierigkeiten erfüllt werden. Der erweiterte Klimabereich ermöglicht Klimawerte wie beispielsweise 10 °C und 5 Prozent r.F. oder 0 °C und 10 Prozent r.F. Dies ist möglich, da Taupunkte von bis zu -28 °C realisiert werden können. Die vorgegebenen Feuchtewerte werden schnell erreicht und präzise gehalten. Mögliche Schwachstellen können so bereits in einem frühen Stadium erkannt und dadurch kostenintensive Ausfälle oder gar imageschädigende Rückrufaktionen vermieden werden. Die Tests sind zudem jederzeit reproduzierbar.

 

BINDER führt neben den Umweltsimulationsschränken mit Drucklufttrockner weitere Spezialisten für Wechselklimaprofile in unterschiedlichen Temperaturbereichen. Die Geräte sind auch ohne Befeuchtungssystem erhältlich. Zusätzlich können Geräte aller Produktgruppen bei speziellen Anforderungen auf Kundenseite von BINDER angepasst werden.

 

MKF/MKFT mit Drucklufttrockner zur Simulation der gängigen Automobilnormen

 

Seit 1. März sind alle MKF sowie alle MKFT - Geräte mit der Option Drucklufttrockner geeignet die Automobilnormen PV 1200, PV 2005 sowie PR 308.2 zu simulieren.

 

Tabelle800px_HP_neu

 

 

* Gemäß der PV 1200 können die Abkühl- und Aufheizphasen entsprechend der Leistungsfähigkeit der eingesetzten Klimakammer variiert werden. Die Abkühlphasen der MKF mit Drucklufttrockner verlängern sich entsprechend der Norm:

1.      beim MKF 115 um 50 Minuten

2.      bei den MKF 240 und MKF 720 um jeweils 30 Minuten.

Durch entsprechende Programmierung der Abkühlphase, beispielsweise in 2 unterschiedlich steilen Rampen, ist es dennoch möglich die 2-stündige Abkühlzeit (wie in der PV 1200 angegeben) einzuhalten.