Spezialist für die Trocknung flüchtiger brennbarer Stoffe

März 2015 Spezialist für die Trocknung lösungsmittelhaltiger Proben

Die Anforderungen an einen Sicherheitstrockenschrank sind hoch. BINDER ist derzeit der einzige Hersteller auf dem Markt, dessen Sicherheitstrockenschrank über das GS Prüfzeichen verfügt und zudem die Sicherheitsanforderungen der DIN EN 1539 in der neuesten Form erfüllt.

 

 

Tuttlingen, März 2015 – Bei dem Trocknungsprozess lösungsmittelhaltiger Lacke oder Beschichtungsstoffe sind die Anforderungen an einen Trockenschrank hoch. Maximale Arbeitssicherheit und Verlässlichkeit des Gerätes haben oberste Priorität. Der Sicherheitstrockenschrank der Serie FDL von BINDER, dem weltweit größten Spezialisten für Simulationsschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor, wurde speziell für diese Anforderungen entwickelt. BINDER legt größten Wert darauf, dass die Trockenschränke den gängigen Sicherheitsanforderungen entsprechen und stets auf dem neuesten Stand sind. Das Tuttlinger Unternehmen hat aktuell das GS Prüfzeichen für geprüfte Sicherheit erneuern lassen. Es ist derzeit der einzige Hersteller auf dem Markt, dessen Sicherheitstrockenschrank über das GS-Prüfsiegel verfügt und der zudem den Sicherheitsanforderungen der DIN EN 1539 in der neuesten Form (2009) entspricht. Der Trockenschrank erfüllt somit vollständig die geforderten Sicherheitsmaßnahmen von Öfen und Trocknern in denen durch Verdampfen oder Aushärten von Beschichtungsstoffen brennbare Stoffe austreten bzw. freigesetzt werden.  
Der Trockenschrank von BINDER verfügt standardmäßig über einen großen Temperaturbereich bis 300 °C. Eine Frischluft-Filterpatrone sorgt für einen partikelfreien Innenraum. Die Patrone ist leicht auswechselbar, ohne dass Verunreinigungen der Proben entstehen können. Durch den silikonfreien Innenraum besteht keine Gefahr von Fehlern in der Oberfläche oder Lackablösungen. Die gleichmäßige Luftzirkulation im Innenraum und die hohe Temperaturbeständigkeit sorgen für kurze Trocknungszeiten und gewährleisten eine hohe Performance bei geringem Energiebedarf. Dank des 600 mm breiten Nutzraums können sowohl mehrere Proben nebeneinander als auch größere Proben getrocknet werden. Trotzdem benötigt der Trockenschrank durch seine kompakten Maße nur wenig Platz und eignet sich somit auch für den Einsatz im Labor. Der Schrank kann zudem kundenspezifisch auf besondere Anforderungen angepasst werden. Damit besteht optional die Möglichkeit den Schrank mit einem „Coil Coating“ Auszug zu versehen, um Muster bandbeschichteter Feinbleche ohne großen Wärmeverlust, produktionsbegleitend oder im Labor, forciert zu trocknen.

 

Mehr Informationen unter: Serie FDL