BINDER INDIVIDUAL

April 2016 Ihre individualisierte Lösung

Individuelle Lösungen für Klimaschränke

Um die Lebensdauer und Beständigkeit von Materialien zu ermitteln, werden in Klimaschränken komplexe Materialbelastungsprüfungen durchgeführt. Für hochspezifische Anforderungen bietet BINDER INDIVIDUAL eine individuelle Geräteanpassung nach Kundenbedürfnissen.

 

Tuttlingen – In vielen Bereichen in Industrie und Wissenschaft werden Klimaschränke eingesetzt, um anspruchsvolle Materialbelastungsprüfungen durchzuführen. Gerade wenn es um komplexe Umweltsimulationen geht, werden durch kundenseitige Spezifikationen und zu erfüllende Normen hohe Anforderungen an die Simulationsschränke gestellt. Die BINDER GmbH, der weltweit größte Spezialist für Klimaschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor, bietet als Serienhersteller vielfältigste Produkte und Ausstattungsoptionen. Dennoch lassen sich manche hochspezifischen Kundenwünsche nicht durch ein Seriengerät abdecken. Für diese besonderen Anforderungen bietet BINDER INDIVIDUAL durch Ergänzungen und Erweiterungen der Seriengeräte eine hochspezialisierte Individuallösung den Kundenbedürfnissen entsprechend.

Die Materialbelastungsprüfungen dienen dazu, die Beständigkeit von Materialien gegenüber Witterungseinflüssen, Temperatur und Temperaturwechsel zu ermitteln. Zyklische Klimawechseltests und beschleunigte Kurzzeittests mit Zeitrafferwirkung geben Aufschluss über die Lebensdauer der Prüflinge. Bei speziellen Umweltsimulationstests mit sensiblen Materialien besteht jedoch oftmals die Notwendigkeit, Arbeiten am Prüfgut bei geschlossener Tür durchzuführen. Für diese spezifischen Anforderungen bietet BINDER bei den Wechselklimaschränken der Serien MK, MKF, MKT und MKFT als individuelle Ausstattung zwei Handdurchführungen aus Edelstahl mit Handschuhbefestigung und den dazugehörigen, demontierbaren Dry-Box Handschuhen aus Neopren. Die Handdurchführungen erlauben Arbeiten am Prüfgut bei geschlossener Tür, eine Vollsichtglastür ermöglicht freie Sicht auf die Prüflinge. Zwei Verschlussstopfen aus Silikon und eine Abdeckung für den Handdurchführungsbereich sorgen dafür, dass das Klima im Schrank unbeeinflusst bleibt. Durch die abnehmbaren Handschuhe und die verschließbaren Öffnungen wird zudem der volle Klimabereich des Gerätes nutzbar.