BINDER setzt noch umweltschonenderes Kältemittel ein

Juni 2018 Zukunftsorientiert und umweltfreundlich

BINDER wird noch grüner

 

Bei der Firma BINDER hat das Umweltbewusstsein einen hohen Stellenwert. Das fängt schon beim Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ) am Hauptsitz in Tuttlingen an. Hier wird durch die Nutzung ausschließlich regenerativer Energien ein CO2-Ausstoß von rund 70 Tonnen im Jahr vermieden. Darüber hinaus setzt BINDER für sein Produkt Simulationsschränke ausschließlich recycelfähige Verpackungsmaterialien ein.

 

Ganz aktuell hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung (F&E) die Wechselklimaschränke auf klimafreundliche und zukunftssichere Kältemittel umgestellt. Auch wenn es gesetzlich noch nicht notwendig ist, möchte sich die Firma BINDER bereits jetzt grüner aufstellen. Die Wechselklimaschränke für schnelle Temperaturwechsel (Serie MK) und die zusätzlich mit einem erweiterbaren Tieftemperaturbereich (Serie MKT) sind seit Juni mit dem neuen Kältemittel verfügbar.

 

Die anderen Wechselklimaschrank-Serien werden im Laufe des Jahres auf das zukunftsorientierte  und umweltfreundlichere Kältemittel umgestellt.  Als Alliance Member der Blue Competence unterstützt BINDER auch die Initiative des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), um durch innovative Technologien die Umwelt und Ressourcen nachhaltig zu schonen. Das Unternehmen trägt bereits seit 1990 durch optimierte Fertigungsverfahren, eine stringente Lieferantenauswahl gemäß Ökodesign-Richtlinie sowie einen kontinuierlich reduzierten Ressourcenverbrauch zum nachhaltigen Umgang mit der Natur bei.