Neue Schirmherrin für Stiftung Dianiño

Januar 2018 Stiftung Dianiño freut sich

Kinderstiftung Dianiño freut sich über neue Schirmherrin Elke Büdenbender

 

Die Stiftung Dianiño, gegründet von Ingrid Binder, hilft zuckerkranken Kindern in schwerwiegenden Situationen, nach der gravierenden Diagnose, sozialen Notlagen, bei der Integration in Kindergarten und Schule. Insbesondere hilft Dianiño aber auch jenen Kindern, die ohne vertraute und funktionierende Familie mit ihrem Diabetes leben müssen.

Sehr dankbar ist Dianiño Elke Büdenbender, der Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, die der Kinderstiftung als Schirmherrin künftig zur Seite steht. „Wenn Kinder an Diabetes erkranken, betrifft das nicht nur das Kind, sondern auch seine ganze Familie“, so die neue Schirmherrin. „Dianiño leistet mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen nach der Diagnose schnelle und direkte Hilfe in der Beratung und begleitet die Familien, bis sie selbst sicher im Umgang mit der Krankheit sind. Auch für geflüchtete Kinder mit Diabetes setzt sich Dianiño ein – Dolmetscher helfen hier bei Sprachproblemen und verhelfen so zu einem besseren Verständnis der Krankheit. Dianiño erleichtert so vielen Familien in ganz Deutschland das Leben mit der Krankheit. Für dieses großartige ehrenamtliche Engagement habe ich aus voller Überzeugung und sehr gern die Schirmherrschaft übernommen.“