Info rund ums Ei

März 2016 Osternest mit Grill

Warum feiern wir Ostern?

Zum Osterfest färben Menschen in aller Welt Ostereier und bereiten sich mit verschiedenen Bräuchen auf Ostern vor. Doch warum feiern wir eigentlich Ostern? Woher kommen die traditionellen Bräuche und was bedeuten sie?

 

Im Christentum wird seit mittlerweile fast 2000 Jahren das Osterfest begangen und damit die Auferstehung Jesu von den Toten gefeiert. Das Osterfest findet alljährlich an einem anderen Datum statt, da es sich in der westlichen Kirche an dem jüdischen Passahfest orientiert. Es fällt auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond. Der früheste Zeitpunkt für das Osterfest ist demzufolge der 22. März und der späteste Termin der 25. April.

Schon lange vor Entstehung des Christentums wurden Eierschalen dekoriert. Die ältesten Grabfunde waren 60.000 Jahre alte Straußeneier aus dem südlichen Afrika. Schon im alten Ägypten wurde das Ei als Ursprung der Welt verehrt, in vielen altertümlichen Gräbern wurden tausende Jahre alte verzierte Straußeneier gefunden. Auch im antiken Griechenland und Rom stand das Ei symbolisch für Neubeginn.

Diese uralte Symbolik hat das Christentum später übernommen. In der christlichen Tradition steht das Ei als Zeichen für Auferstehung. In Deutschland sind gefärbte Eier ab Beginn des 13. Jahrhunderts bekannt. Sie wurden rot eingefärbt, um an das vergossene Blut Jesu zu erinnern. Zudem wurde im Mittelalter eine strenge, vierzigtägige Fastenzeit eingehalten. Sie begann am Aschermittwoch und endete am Karfreitag. Während dieser Zeit musste allen leiblichen Genüssen entsagt werden, der Verzehr von Fleisch war strengstens verboten und auch die Eier fielen unter das Abstinenzgebot. Das hielt die Hühner natürlich nicht vom Eierlegen ab. Im Gegenteil, im Frühjahr sind sie besonders legefreudig. Um die Eier länger haltbar zu machen, wurden sie hartgekocht und mit Zwiebelsud oder roter Bete rot eingefärbt. So konnten sie nach Ablauf der Fastenzeit nicht mit frisch gelegten Eiern verwechselt werden. Erst viel später wurden die Eier auch in anderen Farben eingefärbt.

Im 19. Jahrhundert hat sich Ostern allmählich zu einem Familienfest entwickelt. Die Eltern haben ihren Kindern gefärbte Eier geschenkt und fingen an, sie zu verstecken. Da schließlich irgendjemand für das Bringen und Verstecken der Ostereier verantwortlich sein muss, kam dann der Osterhase ins Spiel.

 

Osterspecial: BINDER-Ostereiersuche

 

Auch bei uns hat der Osterhase ein BINDER-Osterei für Sie auf unserer Website versteckt. Nennen Sie uns den Modellnamen des Simulationsschranks, indem das BINDER-Osterei versteckt ist und senden Sie uns Ihre Antwort mit Ihrem vollständigen Namen und Anschrift an marketing@binder-world.com.  Rechtzeitig zum Beginn der Grillsaison können Sie einen von insgesamt drei BBQ Tisch Kugelgrillen gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 28.03.2016.

 

Viel Glück!