BINDER verzaubert mit eiskalten Köstlichkeiten

August 2015 Mitarbeiter des KIT bei der BINDER Eisaktion

Frau Dr. Ute Schwotzer vom Karlsruher Institut für Technologie gewinnt beim großen BINDER-Gewinnspiel

 

Eine Veranstaltung der besonderen Art bekam Frau Dr. Ute Schwotzer vom Karlsruher Institut für Technologie beim großen BINDER-Gewinnspiel beschert.

 

Im Juni hat sich BINDER für seine Kunden ein Gewinnspiel der besonderen Art einfallen lassen. Als Preis hatte BINDER eine ganztägige Eisverköstigung für den Gewinner und seine Kollegen in dem renommierten Fachmedium LaborPraxis, einem Magazin für den Bereich Labor und Analytik, ausgeschrieben. Die Resonanz war überwältigend, eine Vielzahl von Teilnehmern bewarben sich um das leckere Event. Glückliche Gewinnerin war Frau Diplom-Geoökologin Dr. Ute Schwotzer, Leitung Analysenservice am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Dort ist Frau Dr. Schwotzer unter anderem verantwortlich für die Untersuchung von Abwasser der KIT-eigenen Kläranalagen nach behördlichen Vorgabensowie von weiteren wässrigen Proben zur Betriebsüberwachung auf dem Campus.  Darüber hinaus bietet das Analysenlabor von Frau Dr. Schwotzer für die große Vielfalt der Forschungsaktivitäten und Prozessentwicklungen des KIT ein umfangreiches Portfolio an Analytik an.

 

Das Karlsruher Institut für Technologie – kurz KIT – ist am 1. Oktober 2009 durch den Zusammenschluss des Forschungszentrums Karlsruhe und der Universität Karlsruhe entstanden. Das KIT vereint die Aufgaben einer Universität des Landes Baden-Württemberg und einer Forschungseinrichtung der Helmholtz-Gemeinschaft in Forschung, Lehre und Innovation.

 

Am 30. Juli war es dann soweit. Eiskreateur Sven Kluge aus Potsdam besuchte mit dem BINDER-Team, bestehend aus Achim Schwörer, Außendienstmitarbeiter und Dorothea Fichter-Fechner, Marketing- und PR Managerin, die glückliche Gewinnerin in Karlsruhe. Das Team um Frau Dr. Schwotzer erwartete bereits mit Spannung den Besuch in eigens dafür hergerichteten Räumlichkeiten. Sven Kluge verzauberte die circa 60 Gäste, die aus der Abteilung von Frau Dr. Schwotzer, benachbarten Instituten und dem Instandhaltungspersonal der Kläranlage bestanden,  mit frechen Sprüchen und ausgefallenen Eiskreationen. Die Eistheke war, passend zum Gewinner-Unternehmen, wie ein kleines Labor aufgebaut. In Reagenzgläsern verwandelte sich zum Erstaunen der Zuschauer flüssige Fruchtessenz aus Gurkensaft in Salzwasser zu kleinen „Kaviarperlen“;  es gab viele ausgefallene Leckereien wie beispielsweise flambierte Marshmellows mit Johannisbeerkaviar auf Karamellcreme, dazu Vanilleis und „Feenstaub“. Das begeisterte Publikum konnte nicht widerstehen und naschte die köstlichen Kreationen teilweise direkt von der Theke weg. Zwischen den Naschereien unterhielt Sven Kluge seine Zuschauer immer wieder mit witzigen Zaubereinlagen. Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung mit vielen Überraschungen. „So etwas Schönes habe ich noch nie gewonnen“, freut sich Frau Dr. Schwotzer,  „dieses Event werden wir ganz gewiss noch sehr lange in guter Erinnerung behalten.“

 

So etwas Schönes habe ich noch nie gewonnen. Dieses Event werden wir ganz gewiss noch sehr lange in guter Erinnerung behalten.

Dr. Ute Schwotzer, Karlsruher Institut für Technologie