Bevor der BINDER-Schrank testet, wird er getestet

März 2018 Auf Herz und Nieren geprüft

Wo es auch mal dampft und raucht: Herzlich willkommen in der Versuchsabteilung!

 

Hinter den hoch innovativen Simulationsschränken von BINDERstecken hoch intelligente Köpfe. Sie sorgen dafür, dass die Geräte immer die neuesten Funktionen besitzen. Die Tüftler bei BINDER sitzen in der sogenannten Forschung und Entwicklung (F&E), die von Jochen Bollaender angeführt wird. Während hier eher an PC und Schreibtisch gearbeitet wird, kann in der Versuchsabteilung - gehört auch zur F&E - schon das eine oder andere Gerät mal rauchen.

 

Dass das aber die Ausnahme bleibt, dafür sorgt Gruppenleiter Volker Schilling mit seinem sechsköpfigen Team. Bis zu 35 Geräte werden von der schlauen Truppe gleichzeitig über einen gewissen Zeitraum auf Herz und Nieren geprüft, optimiert und validiert. Ein BINDER-Mitarbeiter hat somit im Durchschnitt fünf Geräte gleichzeitig im Blick. Zur Produktvalidierung stehen auch zwei Klimaräume zur Verfügung, in denen die Raumtemperatur hoch- aber auch runtergefahren werden kann.

 

„Nicht alle Labors sind immer gut klimatisiert, so testen wir, ob die BINDER-Schränke auch bei nicht optimalen Bedingungen immer noch ihre spezifizierte Performance bringen“, sagt Schilling, der bereits seit 19 Jahren für die Firma BINDER arbeitet. Der gebürtige Saarländer hat das Tuttlinger Unternehmen über all die Jahre wachsen sehen, hat er doch selbst noch in den ganz bescheidenen Räumen in der Bergstraße begonnen. Er weiß also genau, worauf es ankommt und fasst es in einem Satz zusammen: „Wir wollen die besten Produkte entwickeln.“ Und das braucht seine Zeit, so dauert eine Produktvalidierung beispielsweise bis zu 60 Tage.

 

Das Wissen von Mechatronikern und Technikern ist hier gefragt, aber auch junge Menschen wie Auszubildende und Studenten bekommen in der Versuchsabteilung eine Chance. „Die Arbeit hier gestaltet sich sehr spannend, abwechslungsreich und herausfordernd“, meint Schilling, dem man anmerkt, dass er seinen Beruf mit großer Passion ausübt.