Aufgabenstellung:

  • Trocknung von Lack in kurzer Zeit bei hoher Temperatur
  • Konstante Temperaturverteilung
  • Einfache Türöffnung
  • Chemikalienbeständigkeitsprüfungen
  • Absolute Sicherheit beim Einsatz von Lösungsmitteln


BINDER Lösungen:

  • Sicherheitstrockenschränke FDL 115
  • Temperaturbereich: Raumtemperatur plus bis 300 Grad
  • Controller mit Zeitabschnitt- und Echtzeitprogrammierung
  • Frischluftüberwachung mit akustischem und optischem Alarm und Abschaltautomatik der Heizung
  • Austauschbare Frischluftfilterpatrone, Ersatzfilter Klasse M6 nach DIN EN 779:2012
  • Temperaturwählbegrenzer Klasse 2 (DIN 12880) mit optischem Alarm
  • Computer-Schnittstelle: RS 422

 

Das Unternehmen FreiLacke in Döggingen stellt über 18.000 verschiedene Lackrezepturen her. In den fokussierten Märkten ist das Schwarzwälder Unternehmen mit seinen 550 Mitarbeitern als Systemlack-Anbieter Marktführer. Und warum entscheiden sich so viele Kunden für FreiLacke?

Die Antwort darauf hat Rüdiger Oschwald, der den Bereich Service betreut, parat. „Kaum eine andere Firma hat so viele verschiedene Lack-Systeme im Produkt-Portfolie. Gerade bei Rädern in der Automobilbranche, die mit Pulverlack, Flüssiglack und wieder Pulverlack beschichtet werden, ist es von Vorteil, wenn die Farben aus einer Hand stammen, dann stimmen auch die Farbtöne überein“, meint Oschwald. Damit die Lacke von FreiLacke ihren Zweck erfüllen, nämlich Güter schöner, wertvoller und beständiger machen, muss praktisch täglich die Qualität auf den Prüfstand gestellt werden. Und dafür gibt es bei FreiLacke Mitarbeiter wie Reinhold Weißer, Rüdiger Oschwald und Ronny Buck, die anhand von 30 verschiedenen BINDER-Schränken Testreihen durchführen. Buck, der für die Entwicklung und Anwendungstechnik bei Industrielacken zuständig ist, hat zwei  Sicherheitstrockenschränke (FDL) im Einsatz, um gerade im Bereich der Lösungsmittellacke neue Erkenntnisse zu  gewinnen. Der Labor-Anwendungstechniker arbeitet mit BINDER-Schränken besonders gerne, denn die DIN-A2-Prüfbleche passen quer haargenau in das Innere des Schrankes. Und dann geht der Prüftag morgens um sechs Uhr auch schon los. Für zwölf Stunden läuft der Sicherheitstrockenschrank dann ununterbrochen.


Um ein Blech beschichtet mit Lösungsmittellack zu trocknen, dauert es normalerweise eine Stunde bei 70 Grad. „Beim Trocknungsvorgang werden die Lösungsmittelabsonderungen abgesaugt; darüber hinaus geht die Abwärme in das Heizsystem wodurch wir wieder Energie sparen können“, so Buck. Die Sicherheitstrockenschränke von BINDER stellen sicher, dass beim Trocknungsvorgang mit Lösungsmittellack nichts passieren kann. „Ich bin sehr zufrieden mit den BINDER-Schränken. Mit den präparierten Prüfblechen können wir zum Kunden gehen und zeigen, wie sich der Farbton im getrockneten Zustand verhält und wie sich beispielsweise die Oberfläche anfühlt“, erklärt der Experte. Für Oschwald sind die Chemikalienbeständigkeitsprüfungen ebenso von großer Wichtigkeit. Dabei wird getestet, wie sich die Lacke verhalten, wenn sie in Kontakt mit anderen Stoffen kommen, wie beispielsweise Kühlschmiermittel oder Fette. Das mit Lack versehene Prüfblech wird in ein Gefäß gegeben, das einen bestimmten Stoff enthält und Wärme ausgesetzt wird.

 

Hierbei handelt es sich um eine Langzeitprüfung, die sich über einen Monat bei 80 Grad hinzieht. Darüber hinaus gibt es auch Spezialprüfungen wie beispielsweise ganz aktuell mit einem Aluradsegment. Das Bauteil befindet sich seit 14 Tagen in einem Sicherheitstrockenschrank und soll auch noch einige Zeit gestresst werden. Diesen und viele weitere Tests führt Oschwald und sein Team täglich durch und sein Fazit lautet:


„Die BINDER-Schränke sind langlebig, zuverlässig und temperaturgenau.“
 

FreiLacke stellt auch die auf der ganzen Welt gefragten Pulverlacke her. Diese pulverförmigen Stoffe kommen ohne Lösungsmittel aus und werden in Testversuchen ebenso auf Prüfblechen aufgebracht. Hierfür stehen FreiLacke mehrere Trocken- und Wärmeschränke (FED 115) von BINDER zur Verfügung, in denen das Pulver auf den Prüfblechen in den Ofen kommt und durch die Wärme schmilzt sowie eine chemische Verbindung eingeht. Hierbei wird einmal mehr sichtbar, dass die BINDER-Schränke so vielfältig einsetzbar sind und es für so gut wie jede Anwendung den richtigen BINDER-Schrank gibt.

 

Ich bin sehr zufrieden mit den BINDER-Schränken. Mit den präparierten Prüfblechen können wir zum Kunden gehen und zeigen, wie sich der Farbton im getrockneten Zustand verhält und wie sich beispielsweise die Oberfläche anfühlt.

Ronny Buck

Emil Frei GmbH & Co. KG

Vorteile

Vorteile von Sicherheitstrockenschränken

  • Erfüllt die Sicherheitsanforderungen der EN 1539:2010-08
  • Kurze Trocknungszeiten durch hohe Temperaturgenauigkeit und definierten Luftwechsel
  • Silikon- und staubfreier Innenraum
  • Leicht auswechselbare Frischluftpatrone sorgt für gleichbleibende Frischluftqualität
     

Download Case Study