BINDER GmbH Tuttlingen

Kunst bei BINDER

Für eine andere Sicht der Dinge

Kunst bei BINDER Die Statue „Entwicklung“ am Haupteingang des BINDER Forschungs- und Entwicklungszentrums (FEZ) steht exemplarisch für unsere enge Verbindung zur Kunst.

Dieses herausragende Werk des Künstlers Jörg Bach symbolisiert die hohe Innovationskraft von BINDER, die Prozesse kontinuierlich vorantreibt und immer wieder neue Lösungswege findet. Sie zeigt auch, dass Entwicklungen nicht notwendigerweise immer zum Erfolg, also nach oben führen. Umorientierungen, Sackgassen oder kurzzeitige Fehlentwicklungen sind ständige Begleiter des Erfolges.

Entscheidend ist der unbedingte Wille aller unserer Mitarbeiter, es jeden Tag besser machen zu wollen – der Weg zur Perfektion.

Der Bildhauer Jörg Bach hat die Idee aufgegriffen und schuf diese Edelstahl-Plastik mit dem Titel „Entwicklung“.

Als Material wählte Jörg Bach witterungs- und säurebeständigen V4A-Edelstahl, das gleiche Material, aus dem die BINDER Simulationsschränke gefertigt werden. Die hochglänzende Oberfläche spiegelt den umliegenden Raum – die moderne Architektur des Gebäudes, die grüne Rasenfläche davor und die wechselnden Farben des Himmels. Dadurch wirkt sie trotz ihres Gewichts von rund 1.300 kg und ihrer Größe von 5,45 m leicht und dynamisch, es entsteht ein Spiel zwischen optischer Leichtigkeit und tatsächlicher, bodenständiger Schwere.

Beim Rundgang um die Skulptur entdecken wir aus den verschiedenen Blickwinkeln immer neue Räumlichkeiten und Sichtweisen. So verkörpert das Kunstwerk die großzügige Haltung und Einstellung, die Corporate Identity des Unternehmens BINDER.



Kontakt

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen zu Produkten und Serviceleistungen

Kontakt aufnehmen
Technischer Support

Sie haben ein technisches Problem und benötigen Unterstützung bei der Fehlerbehebung?

Verwenden Sie unser Serviceformular.

Anfrage technischer Service
Newsletter Anmeldung